Naturpark Lechtal
Raus in die Natur

Sehenswertes

Urlaub in Tirol

Urlaub in den Bergen

Ab und zu darf es auch ein bisschen mehr Action und Abenteuer sein. Holzgau und das Lechtal haben noch so einiges Sehenswertes zu bieten. Darf es ein bisschen Nervenkitzel sein? Oder vielleicht doch ein wenig Kunst und Kultur, Tradition oder Wissenswertes? 

Ganz egal wofür Sie sich entscheiden - langweilig wird Ihnen bei uns bestimmt nie, denn es gibt immer etwas Neues zu erleben. Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise und erleben Sie gemeinsam mit der ganzen Familie aufregende Momente und einen unvergesslichen Urlaub in Tirol

Urlaub in Tirol

Holzgauer Hängebrücke

Wer wagt sich über die höchste und längste kostenlos zugängliche Fußgängerhängebrücke in Österreich? Die neue Seilhängebrücke überspannt die wildromatinsche Höhenbachtalschlucht und bietet zahlreiche Rundwandermöglichkeiten für kurze Spaziergänge oder ausgiebige Wanderungen.

Die Überquerung der über 200 Meter langen Brücke ist ein ganz besonderes Erlebnis, denn sie hängt in einer Höhe von 110 Metern. Die neue Hängebrücke eröffnet viele neue Möglichkeiten die traumhafte Wanderregion rund um die Sonnenhänge am Gföllberg und das Sonnenplateau am Schiggenberg in Verbindung mit dem Höhenbachtal und dem imposanten Simmswasserfall zu erkunden.

Die Hängebrücke liegt auf einer Variante des neuen "Lechweges". Der Weitwanderweg ist über 125 km lang und reicht von den Lechquellen bei Lech am Arlberg bis zum Lechfall bei Füssen. Für diejenigen, die unter der Brücke durch die Höhenbachtalschlucht wandern wollen, führt der bekannte Fernwanderweg E5 (Bodensee-Adria) dort hindurch.

Egal ob Sie nur einen kurzen Spaziergang, eine Halbtagestour oder eine Tagestour unternehmen wollen - durch die Kombination zahlreicher Wanderwege mit der Hängebrücke können Sie genau so lange unterwegs sein, wie Sie wollen. Hier findet jeder seine Tour!

Holzgauer Hängebrücke
Urlaub im Lechtal
Hängebrücke Holzgau

Simms-Wasserfall

Seinen Namen hat der Wasserfall von dem Engländer Frederic Simms. Er hat im 19. Jahrhundert den ca. 30 Meter hohen Wasserfall durch Sprengungen angelegt. Gespeist wird er vom Höhenbach. Der Simms-Wasserfall befindet sich im Höhenbachtal, etwa 20 Minuten zu Fuß von Holzgau entfernt. 

Viele Wanderungen und Touren führen an dem Wasserfall vorbei. Man kann ihn zum Beispiel von der beliebten Jausenstation Café Uta aus direkter Nähre beobachten.

Erlebnisklettersteig Simmswasserfall

Erst kürzlich wurde der Klettersteig offiziell freigegeben. Von Holzgau aus ist er ganz einfach über den bestehenden Wanderweg im Höhenbachtal in ca. 20 Gehminuten zu erreichen.

Der Klettersteig führt direkt an den Felsen entlang rund um den Wasserfall. Wer nach dem Klettern noch nicht genug Action für einen Tag hatte, kann den Rückweg auch über die 200 Meter lange Hängebrücke nehmen. 

Aber bevor es richtig los geht, gibt es direkt neben dem Einstieg ein Rucksackdepot in der kleinen Bärenhöhle und ein kleiner Übungsklettersteig. Außerdem befindet sich dort auch ein Anseilplatz. Im Klettersteig warten 3 spektakuläre Seilbrücken auf Sie, von denen zwei direkt über den Simms-Wasserfall führen. Ein echtes Erlebnis - für Kletterer sowie Zuseher.

Egal ob als Familie oder versierte Kletterer, der Klettersteig bietet drei verschiedene Bereiche und Schwierigkeitsgrade. Hier findet also jeder seine perfekte Route!

Kräuterwanderungen in Holzgau

Lassen Sie sich in die Welt der Kräuter entführen und staunen Sie, welche Naturwundermittel hier im Lechtal zu finden sind. Auf der Kräuterwanderung erfahren Sie Wissenswertes und Interessantes über unsere Schätze der Natur.

Aber was können die Kräuter und wie werden sie angewendet? Das und noch viel mehr erfahren Sie im Anschluss der Wanderung. Außerdem werden die gemeinsam gesammelten Kräuter dann zu verschiedenen Produkten weiterverarbeitet.

Sommerurlaub Holzgau
Wanderung in Holzgau
Kräuterwanderung in Holzgau

Abenteuerpark Schröcken

Abenteuerlust, Mut und Neugierde - das ist im Abenteuerpark Schröcken gefragt. Der einmalige Abenteuer- und Kletterpark befindet sich direkt in Schröcken und garantiert Ihnen ein ganz besonderes Erlebnis am Arlberg. Freuen Sie sich auf jede Menge Abwechslung, Spaß und Spannung an der frischen Bergluft!

Während Sie die einmalige und idyllische Lage inmitten der Alrberger Natur genießen, erwartet Sie ein Hochseilgarten, der Abenteurerherzen höher schlagen lässt. 42 Seilparcours, 3 Flying Fox, Klettern in 3-15 m Höhe und ein Mega Swing lassen den Adrenalinspiegel steigen und sorgen garantiert für einen erlebnisreichen Urlaub!

Tiroler Schnitzkunst

Handwerkliches Können trifft auf Liebe zur Kunst und zum Detail. Holz ist nicht gleich Holz, zumindest nicht für die Lechtaler Schnitzer, denn sie zaubern wunderbare Kreationen daraus! Es erfordert jede Menge Know-How und Gespür um aus einem Holzklotz etwas Wunderbares zu schaffen.

Traditionelles Handwerk verbindet sich in den zahlreichen Schnitzstuben im Lechtal mit Kunst. Von Sakralen Schnitzereien bis hin zu modernen Skulpturen, naturbelassen, aufwendig bemalt oder sogar vergoldet - der Kreativität der Schnitzer sind keine Grenzen gesetzt. 

Geierwally Freilichtbühne

Die beeindruckende Kulisse der Geierwally Freilichbühne ist direkt in den markanten Felsen der Elbigenalper Bernhadstalschlucht gebaut. jahr für Jahr zieht sie zahlreiche Besucher nach Elbigenalp. Gewidmet ist die Bühne der Lechtalerin Anna Stainer-Knittel. Sie hob im Alter von 17 Jahren einen Adlerhorst im Saxer'gewänd im Alperschontal aus und studierte an der für Frauen damals nicht zugänglichen Münchner Kunstakademie.

Mit ihrem starken Willen und ihren Taten ging sie in die Geschichte des Lechtals ein. Anna Stainer-Knittels Leben inspirierte die Schriftstellerin Wilhelmine von Hillern und ihr Leben diente als Vorlage für den Roman "Die Geierwally". Der Mythos der "Geierwally" war somit geboren und es ist nicht verwunderlich, dass die Bühne heute ihren Namen der mutigen und starken Lechtalerin zu verdanken hat.

Geierwally Freilichtbühne

Burgenwelt Ehrenberg

Ehrenberg galt einst als mächtige Festung und wichtige Zollstation zwischen den nördlichen und südlichen Handelsrouten.
Das Burgenensemble besteht aus vier unterschiedlichen Anlagen:

  • dem Sperrgebäude der Klause,
  • der Burgruine Ehrenberg,
  • der Festung am Schlosskopf und 
  • dem Fort Claudia. 

Gemeinsam bieten sie den Besuchern eindruckvolle Einblicke in die Zeiten des Mittelalters.

Die Gemäuer der Burgenwelt wurde in den letzten Jahren aufwendig restauriert und der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht. Heute eignet es sich als Ausflugsziel sowohl für Wanderer und Kulturinteressierte, als auch für Familien.

Seit Ende 2014 verbindet die weltlängste Fußgängerhangebrücke die Burgruine Ehrenberg mit dem gegenüerliegenden Fort Claudia. Die highline 179 ist 406 m Lang und bereits fester Bestandteil der "Burgenwelt-Familie".

... des Weiteren sehenswert

» Lüftlmalereien an den Häuserfassaden
» Kneippwanderweg
» Auszeitdörfer im Lechtal
» Lechtaler Almabtriebe
» Botanischer Garten um das Gebiet der Jöchelspitze
» Lechtaler Bergheumuseum
» Gästekonzerte der Blasmusik
» Tiroler Abende der Brauchtumsgruppen
» Frauenschuhblüte in Martinau

Ihr Urlaub inmitten
der Tiroler Berge


Hotel Neue Post . Familie Hammerle
 . 
Holzgau 47 . A-6654 Holzgau / Tirol